Schlagwort-Archive: Cyber-shot

Großer Sensor für mehr Bildqualität: Sony RX100

Sony Cyber-shot DSC-RX100
Sony Cyber-shot DSC-RX100

Immer mehr Megapixel sind zwar schön und gut, doch ohne eine Vergrößerung der Sensoroberfläche bringt dies aufgrund der optischen Begrenzungen bei Kompaktkameras wenig. Wissen tun dies alle Hersteller, interessant ist, wer handelt. Sony geht mit gutem Beispiel voran und präsentiert mit der Cyber-shot RX100 eine Kamera mit viermal größerem Bildsensor und lichtstarkem Objektiv. Sie präsentiert sich damit als Alternative zu kompakten Systemkameras.

 

Im Inneren der RX100 steckt Sonys neuer 1.0-Type Exmor CMOS Bildsensor. Er bietet eine Auflösung von effektiv 20,2 Megapixel und ist rund viermal größer als die in anderen Kompaktkameras von Sony verbauten Sensoren. Das Objektiv Carl Zeisss Vario-Sonnar T* ist mit einer größten Blendenöffnung von 1,8 und einem 3,6-fachen optischen Zoom recht lichtstark. Die Lichtempfindlichkeit lässt sich auf bis zu ISO 25.600 hochregeln. Für Tempo sorgt der BIONZ-Bildprozessor: Mit ihm sind maximal zehn Aufnahmen pro Sekunde bei voller Auflösung möglich. Der Autofokus benötigt 0,13 Sekunden bei guten Lichverhältnissen, im Dunkeln 0,23 Sekunden.

 

Mit großem Sensor: Sony Cyber-shot DSC-RX100
Mit großem Sensor: Sony Cyber-shot DSC-RX100

Der LCD-Monitor der Cyber-shot RX100 ist mit 7,5 Zentimetern (3 Zoll) ordentlich groß. Seine Besonderheit: Neben den drei üblichen RGB-Subpixeln verfügt er über ein viertes weißes. Das sorgt für mehr Helligkeit, wenn etwa das Sonnenlicht beim Fotografieren direkt auf die Kamera fällt. Die Auflösung des Monitors ist mit 1.228.800 Pixeln sehr hoch. Videos filmt die RX100 in Full HD Auflösung mit 50 Vollbildern und im AVCHD Format. Dank eines neuen Einstellrads am Objektiv sollen manuelle Bildkorrekturen besonders einfach sein. Der drehbare Ring ermöglicht die Auswahl von Belichtung, Zoom, Bildeffekten und anderen Features. Der Funktionsknopf „FN“ auf der Rückseite der Kamera ist frei belegbar.
Die Sony Cyber-shot DSC-RX100 ist ab Ende Juli 2012 erhältlich und kostet rund 650 Euro.

16fach-Zoom und GPS: Sony HX9VB

Die DSC-HX9VB ist damit ebenfalls ein Premium-Modell der H-Serie. Sie verfügt über einen Exmor R Sensor, der eine effektive Auflösung von 16,2 Megapixel liefert. Das 16fache optische Zoom deckt eine Brennweite von 24 – 384mm ab (Kleinbild, Sony G Objektiv, F3.3-5.9). Wie ihre viel größere Schwester, die DSC-HX100VB, verfügt auch die HX9VB über einen GPS-Recorder und Kompass.

Ein optischer Bildstabilisator mit Aktiv-Mode inklusive Anti Roll Korrektur soll für verwacklungsfreie Aufnahmen sorgen. Auch die übrige Ausstattung kann sich sehen lassen: So gibt es ein sehr hoch aufgelöstes 3,0 Zoll Display (921.600 Bildpunkte), eine HDR-Funktion sowie 3D Schwenkpanoramen. Bemerkenswert ist zudem die hohe Serienbildgeschwindigkeit von zehn Bildern pro Sekunde bei voller Auflösung. Videos nimmt die HX9VB in voller HD-Auflösung (1.080p) auf. Die Abmessungen liegen bei 104,8 x 59 x 33,9 mm; das Gewicht beträgt 245 Gramm mit Akku. Im Vergleich zum Topmodell HX100VB ist die Sony HX9VB mit rund 370 Euro deutlich günstiger. Die Kamera kommt im April 2011 in die Läden.

30fach-Zoomer: Sony DSC-HX100VB

Ein Blick auf die Sony DSC-HX100VB genügt, um zu wissen, dass dieser Bolide mit jeder Menge Extras aufwarten kann. Dies fängt an beim schnellen Exmor R Sensor, der eine effektive Auflösung von 16,2 Megapixel ermöglicht. Optisch auffällig ist jedoch zunächst das Carl Zeiss Vario Sonnar T* Objektiv, das einen riesigen Brennweitenbereich von 27 bis 810 mm abdeckt (Kleinbild). Mit einer Anfangsblende von F2.8 bis 5.6 ist das 30fach-Zoom sogar nominell relativ lichtstark – im Vergleich zu anderen Megazoomern. Gegen Verwackler soll ein optischer Bildstabilisator mit Aktiv-Mode inklusive Anti Roll Korrektur sorgen.

Die Sony HX100VB arbeitet mit einem BIONZ-Prozessor mit verbesserter Bildoptimierung und schnellerer Fokussierung. Im Serienbild-Modus macht die Cyber-shot bis zu zehn Aufnahmen pro Sekunde bei voller Auflösung. Auf Wunsch macht die Sony 3D Schwenkpanoramen (bis 268 Grad) oder 3D Fotoaufnahmen. Die intelligente Motiverkennung erfasst 33 verschiedene Aufnahmesituationen. Neben Fotos macht die HX100VB auch Videos in voller HD Auflösung im Vollbildmodus (1.080p). Das 3-Zoll-Display auf der Rückseite ist schwenkbar und löst mit 921.600 Bildpunkten sehr fein auf. Hinzu kommt ein elektronischer Sucher (0,5cm Bilddiagonale) mit 201.600 Punkten. Die Sony verfügt über einen GPS-recorder inklusive Kompass

Mit 574 Gramm inklusive Akkus ist die Sony HX100VB sicher kein Leichtgewicht, die Abmessungen von 119  x 88,9 x 93 mm sind aber klassentypisch. Die Sony Cyber-shot DSC-HX100VB ist die Nachfolgerin der DSC-HX1. Sie erscheint im April 2011 und wird rund 470 Euro kosten.