Panasonic Lumix DMC-GF5 für rauscharme Fotos

Panasonic erweitert mit der Lumix GF5 die Familie seiner spiegellosen Systemkameras mit Micro-Four-Thirds-Bajonett. Die GF5 beerbt die GF3 und löst wie diese mit 12 Megapixel auf. Jedoch ist laut Panasonic dank besserer Rauschunterdrückungs-Mmechanismen eine Lichtempfindlichkeit von bis zu ISO 12.800 anstatt wie bisher 6.400 möglich, so dass bei wenig Licht rauscharme Fotos möglich werden.

Auch der Kontrast-Autofokus soll noch schneller scharfstellen als beim Vorgängermodell. Erweitert hat Panasonic zudem den Videomodus. Full-HD-Videos lassen sich nun außer im AVCHD-Format auch als MP4 speichern und damit direkt auf Mobil-Geräten anzeigen.

Zu weiteren Ausstattungsmerkmalen gehören ein 3-Zoll-Display mit einer hohen Auflösung von 920.000 Bildpunkten, ein Aluminium-Gehäuse, Raw-Modus sowie zahlreiche manuelle Einstellmöglichkeiten.

Die Panasonic Lumix DMC-GF5 kommt ab Mitte Mai in den Handel, wahlweise als Gehäuse in schwarz oder im Set mit dem Pancake-Zoom Lumix GX-Vario 3,5-5,6/14-42mm. Im Set sind die Farben Schwarz, Braun, Weiß und rot erhältlich. Preise hat Panasonic noch nicht verraten.

 

Panasonic GF5 mit Pancake-Zoom