Neue Bildbearbeitung: Adobe Lightroom

Vor wenigen Minuten stellte Adobe mit "Lightroom" die Betaversion einer neuen Workflow-Software für Fotografen vor. 

Wie das vor rund zwei Monaten von Apple präsentierte Aperture richtet sich auch Lightroom an Profi-Fotografen und anspruchsvolle Fotoenthusiasten. Der von den Photoshop-Vätern entwickelte Neuling bietet Funktionen für Import, Bildbearbeitung, Verwaltung, Ausdruck und Export unter einer Oberfläche an. Mit weniger Funktionen als Photoshop, aber einer am Workflow für Fotografen orientierten Oberfläche soll Lightroom die Lücke im Adobe-Portfolio zwischen der hochpreisigen Profi-Bildbearbeitung und dem Einsteigerprogramm Photoshop Elements 4 schließen.

Lightroom wird zuerst für das Betriebssystem MacOS entwickelt, eine Windows-Version folgt nach. Wann die Neulinge jeweils auf den Markt kommen, darauf will Adobe sich noch nicht festlegen. "Wir rechnen damit, dass gegen Ende 2006 die endültigen Versionen vorliegen", so PR Manager Alexander Hopstein. Auch der Preis steht noch nicht fest.

Adobe bietet die Betaversion schon jetzt zum Download an. Sie läuft bis Ende Juni 2006. Die Hersteller weisen  darauf hin, dass die Betaversion von Lightroom noch nicht ausgetestet ist. Eine Liste der bereits bekannten Bugs gibt es ebenfalls auf der Webseite von Adobe. Auf der gleichen Seite finden Sie ein Form zu Lightroom. eigene Beiträge und Feedback sind auch gerne gesehen.

Die Systemvoraussetzungen für die Beta von Lightroom: Power PC G4 Prozessor, Mac OS X 10.4 (Tiger), 768 MByte Hauptspeicher, 1024 x 768 Bildschirmauflösung.

Screens zum Anschauen und mehr über Adobe Lightroom finden Sie hier.