Kompaktkamera übersteht fast ein Jahr unter Wasser im Meer

Olympus vermeldet schier Unglaubliches von einem Fund unter Wasser: Die wasserdichte mju Tough 720 SW wurde vom Taucher Kaido Haagen in der Nähe eines Schiffswracks vor Estlands Küste auf dem Grund des Ozeans gefunden. Die kompakte Outdoor-Kamera war im letzen Jahr während eines Tauchgangs verloren gegangen. Trotz einer Schicht Seepocken, mit der die mju 720 SW mittlerweile überzogen war, waren die Bilder, die während des Tauchgangs des Besitzers im vergangenen Sommer aufgenommen wurden, immer noch auf der xD-Picture Card gespeichert.

Ein Jahr im Meer: Olympus mju Tough 720 SW

Kaido Haagen fand die mju Tough bei einem Tauchgang am 28. Juni 2009 in der Nähe des Rasma-Wracks bei der Insel Mohni vor Estlands Küste. Er veröffentlichte mehrere Mitteilungen in lokalen Tauchclub-Foren sowie auch die auf der xD-Picture Card gespeicherten Fotos. Auf diese Weise fand sich der Eigentümer, Toomas Eelrand. Dieser hatte die Olympus 720 SW am 10. August 2008 von seiner Tochter ausgeliehen, um in diesem Tauchgebiet zu fotografieren. Dabei riss die Verbindungsschlaufe und er verlor die Kamera, ohne es sofort zu bemerken. Da er nicht mehr genügend Luft hatte, war es ihm nicht möglich, lange nach der Kamera zu suchen.

Nach dem Trocknen der Kamera konnte der Finder sämtliche Bilder von der Speicherkarte laden. Zudem schienen alle Tasten und Abdeckungen noch zu funktionieren. Lediglich ein neuer Akku und eine äußerliche Auffrischung wäre fällig gewesen. Doch letztere wird die mju Tough 720 SW wohl nie erhalten – Olympus will sich diesen Zufallsfund nicht entgehen lassen, um die Robustheit seiner Tough-Modelle zu demonstrieren.