Großer Sensor für mehr Bildqualität: Sony RX100

Sony Cyber-shot DSC-RX100
Sony Cyber-shot DSC-RX100

Immer mehr Megapixel sind zwar schön und gut, doch ohne eine Vergrößerung der Sensoroberfläche bringt dies aufgrund der optischen Begrenzungen bei Kompaktkameras wenig. Wissen tun dies alle Hersteller, interessant ist, wer handelt. Sony geht mit gutem Beispiel voran und präsentiert mit der Cyber-shot RX100 eine Kamera mit viermal größerem Bildsensor und lichtstarkem Objektiv. Sie präsentiert sich damit als Alternative zu kompakten Systemkameras.

 

Im Inneren der RX100 steckt Sonys neuer 1.0-Type Exmor CMOS Bildsensor. Er bietet eine Auflösung von effektiv 20,2 Megapixel und ist rund viermal größer als die in anderen Kompaktkameras von Sony verbauten Sensoren. Das Objektiv Carl Zeisss Vario-Sonnar T* ist mit einer größten Blendenöffnung von 1,8 und einem 3,6-fachen optischen Zoom recht lichtstark. Die Lichtempfindlichkeit lässt sich auf bis zu ISO 25.600 hochregeln. Für Tempo sorgt der BIONZ-Bildprozessor: Mit ihm sind maximal zehn Aufnahmen pro Sekunde bei voller Auflösung möglich. Der Autofokus benötigt 0,13 Sekunden bei guten Lichverhältnissen, im Dunkeln 0,23 Sekunden.

 

Mit großem Sensor: Sony Cyber-shot DSC-RX100
Mit großem Sensor: Sony Cyber-shot DSC-RX100

Der LCD-Monitor der Cyber-shot RX100 ist mit 7,5 Zentimetern (3 Zoll) ordentlich groß. Seine Besonderheit: Neben den drei üblichen RGB-Subpixeln verfügt er über ein viertes weißes. Das sorgt für mehr Helligkeit, wenn etwa das Sonnenlicht beim Fotografieren direkt auf die Kamera fällt. Die Auflösung des Monitors ist mit 1.228.800 Pixeln sehr hoch. Videos filmt die RX100 in Full HD Auflösung mit 50 Vollbildern und im AVCHD Format. Dank eines neuen Einstellrads am Objektiv sollen manuelle Bildkorrekturen besonders einfach sein. Der drehbare Ring ermöglicht die Auswahl von Belichtung, Zoom, Bildeffekten und anderen Features. Der Funktionsknopf „FN“ auf der Rückseite der Kamera ist frei belegbar.
Die Sony Cyber-shot DSC-RX100 ist ab Ende Juli 2012 erhältlich und kostet rund 650 Euro.