CES: Casio Exilim EX-Z400, EX-Z270 und EX-S12

Casio zeigt neben den beiden Highspeed-Modellen EX-FS10 und EX-FC100 auf der CES noch zwei schlanke Zoom-Kameras sowie die elegante EX-S12. Alle drei profitieren von der neuen Exilim Engine 4.

Mit dem neuen Prozessor Exilim Engine 4 werden laut Casio Funktionen wie "Dynamic Photo" möglich. Damit kann der Fotograf noch in der Kamera ein Motiv aus einem gerade aufgenommenen Foto auszuschneiden und ein anderes Foto für den Hintergrund einzusetzen. Auch sollen die Exilim EX-Z400, EX-Z270 und EX-S12 mit der Exilim Engine 4 noch bessere Nachtaufnahmen liefern, eine Tracking-Autofokus bieten, bei dem die Kamera einem sich bewegenden Objekt folgt, und mit der neuen Make-Up-Funktion automatisch bei Porträtfotos die Haut verschönern und Schatten aufhellen. Schließlich sind auch HD-Filmaufnahmen möglich.

Casio Exilim EX-Z400, EX-Z270 und EX-S12 mit großen Displays

Die drei neuen Kameras unterscheiden sich in erster Linie durch ihr Objektiv und ihre Auflösung. Die Casio Exilim EX-Z400 ist mit einem 28-mm-Weitwinkelobjektiv, einem 4fachen, optischen Zoom (28 bis 112 mm) und der Auflösung von 12,1 Megapixel am besten ausgestattet. Ein CCD-Shift soll für wackelfreie Bilder sorgen, auf der Rückseite prangt zudem ein großes Farbdisplay von 3 Zoll Diagonale.

Die Exilim EX-Z270 arbeitet mit dem gleichen Objektiv wie die EX-Z400 und verfügt ebenfalls über einen Bildstabilisator. Jedoch begnügt sich die Kamera mit einer Auflösung 10,1 Megapixel sowie einem Display von "nur" 2,7 Zoll in der Diagonale.

Casio Exilim EX-S12 schließlich ist mit nur 94,2 x 54,6 x 14,9 Millimeter kleiner als die Kolleginnen und kommt mit einem 3fachen, optischen Zoom sowie ebenfalls einem 2,7 Zoll-Wide Screen TFT-Farbdisplay aus. Die Auflösung beträgt wie bei der EX-Z400 12,1 Megapixel.

Leider hat Casio bis jetzt weder Angaben zum Erscheinungsdatum noch zum Preis gemacht.