Archiv der Kategorie: Zubehör

Tokina Reflex: 300mm-Objektiv für Micro Four Thirds

Tokina präsentiert ein 300-mm-Teleobjektiv für spiegellose Micro Four Thirds Systemkameras von Olympus und Panasonic. Das Objektiv ist trotz Metall-Tubus leicht und kompakt. Möglich wird das durch eine Leichtbau-Konstruktion mit Innen-Reflektor-Spiegellinsen. Das Tokina Reflex bietet eine Brennweite von 300 mm, die 600 mm bezogen auf das Kleinbildformat entspricht.

 

Durch den Einsatz einer optischen Konstruktion von sieben Elementen, die in drei Gruppen angeordnet sind, verspricht der Hersteller eine nahezu runde Blendenöffnung, die außerhalb der Schärfeebene für einen sehr angenehmen Unschärfebereich sorgt.  Diese Anordnung soll eine gleichmäßig hohe Abbildungsleistung über das gesamte Bildfeld bis in die Ecken garantieren. Die Mehrfachvergütung der Linsenoberfläche reduziert dabei Streulicht und  Reflexionen. Das neue Tokina Spiegellinsenobjektiv ist 66 x 66 Millimeter klein und wiegt weniger als 300 Gramm. Mit seinen 300 mm zählt dieses Objektiv momentan zu den Modellen mit der größten Brennweite für Micro Four Thirds Kameras. Das Tokina 300-mm-Objektiv arbeitet mit einer festen Blende von F6,3.  Das Objektiv verfügt über ein  integriertes Filtergewinde mit 55 mm Durchmesser.

 

Tokina Reflex mit 300mm
Tokina Reflex mit 300mm

Die Naheinstellgrenze des Tokina Reflex liegt bei 0,8 Metern – für diese Brennweite ein guter Wert. Das führt zu einem maximalen Abbildungsmaßstab von 1:2. Die Scharfstellung erfolgt manuell von Hand am Scharfstellring des Objektivs, denn das Objektiv verzichtet bauartbedingt auf einen Autofokus und eine verstellbare Blende. Dies muss aber in der Makrofotografie kein Nachteil sein. Das Tokina Reflex 300 mm F6,3 für Micro Four Thirds Kameras ist ab sofort erhältlich und kostet rund 400 Euro.

 

 

 

 

 

Technische Daten
Tokina Reflex 300 mm F6.3 für MicroFourThirds Kameras

Brennweite

300 mm (600 mm KB-Äquivalent)

Blende (fix)

6,3

Baulänge

66 mm

Max. Durchmesser

66 mm

Gewicht

298 Gramm

Konstruktion

7 Elemente in 3 Gruppen

Naheinstellgrenze

0,8 Meter

Fokussierung

manuell

Filter

55 mm Filtergewinde

Anschluss

MicroFourThirds

Garantie

5 Jahre für offizielle Deutschland-Ware

 

Titan-Stativserie von Cullmann

Neue Titan-Stativserie von Cullmann
Neue Titan-Stativserie von Cullmann

Normalerweise landen E-Mails mit einer solchen Betreffzeile bei Fototools im Spam-Ordner: „Standfest. Wenn’s drauf ankommt.“ Da es hier aber weder um blaue Pillen noch um Online-Apotheken geht, ist die Pressemitteilung einen Blick wert. Denn dort kündigt Cullmann Deutschland eine neue Stativserie namens „Titan“ an.

Die neue Titan-Serie ist sowohl für Mittelformat- als auch DSLR-Kameras mit lichtstarken Teleobjektiven geeignet. Und natürlich lassen sie sich auch für Videoaufnahmen verwenden. Cullmann gibt auf alle Titan-Produkte zudem 20 Jahre Herstellergarantie. Bei den Titan-Modellen stehen vor allem Robustheit und Standfestigkeit im Vordergrund. Damit richten sich die Stative vor allem an Outdoor- und Studiofotografen, die mit schweren Kameras und Objektiven arbeiten. Cullmann nennt etwa Vogelbeobachter und Naturfotografen als Beispiele.

 

Wasserdichte Stativbeine

Ein in Arbeitshöhe angebrachter Stativbein-Klemmhebel ermöglicht ein schnelles Arbeiten – der Stativaufbau soll damit unter drei Sekunden ganz ohne Bücken möglich sein. Die zweigeteilten Stativbeine sind wasserdicht versiegelt und erlauben einen Einsatz in bis zu 50 cm Wassertiefe oder Schlamm. Der Schmutz lässt sich einfach abwischen, und die Stativbein-Innenklemmung bleibt sauber. Zur Auswahl stehen ein Dreibeinstativ mit selbsthemmender Kurbelsäule sowie luftgedämpfter Schiebesäule und ein Einbeinstativ. Die Gummifüße lassen sich schnell durch massive Metallspikes ersetzen. Neben den beiden Stativen gibt es vier neue Titan-Kugelköpfe und zwei 2-Wege-Köpfe. Alle Titan-Stativköpfe sind mit dem neuem Schnellkupplungs-System Concept One ausgestattet. Präsentiert wird die neue Titan-Serie zur Photokina. Ab dann sind die Stative auch im Handel erhältlich.

SAL-55300: Leises Telezoom von Sony

SAL-55300: Leise Telezoom mit 55 bis 300mm Brennweite
SAL-55300: Leise Telezoom mit 55 bis 300mm Brennweite

Mit dem SAL-55300 präsentiert Sony ein kompaktes Telezoom mit einer Brennweite von 55 bis 300 Millimetern.  Dies entspricht bei 35mm Kleinbild einer Brennweite von 82,5-450 mm – das SAL-55300 deckt also einen ordentlichen Tele-Bereich ab. Die Anfangsblende liegt zwischen F4,5  und F5,6. die kleinste Blende bei F22 und F29.

 

Sony SAL-55300 mit 55 bis 300 mm

Dank „Smooth Autofocus Motor“ (SAM) arbeitet das neue Sony-Objektiv zudem besonders leise.  Im Inneren liegen sieben Blendenlamellen; der Aufbau besteht aus zwölf Linsen und neun Gruppen. Eine ED (Extra-Low Dispersion) Glaslinse, die die Farben bündelt und nicht zerstreut, soll dabei die Bildqualität bei mittleren und langen Brennweiten anheben. Zudem verspricht Sony beim SAL-55300, dass die Auflösung bis in die Bildecken gleichbleibend hoch ist.

Die Nahgrenze des SAL-55300 liegt bei 1,4 Metern, der Abbildungsmaßstab bei maximal 0,27fach. Das Filtergewinde hat einen Durchmesser von 62 mm. Mit Abmessungen von 77 mm × 116,5 mm Sony SAL-55300 recht kompakt. Das Gewicht von 460 Gramm liegt eher im unteren Bereich. Das Telezoom ist mit allen A-Mount Alpha Spiegelreflex- und SLT-Kameras mit APS-C Sensor von Sony kompatibel. Sony gibt eine Preisempfehlung für das SAL-55300 von 350 Euro. Es ist ab September 2012 erhältlich.

Nikon entwickelt 800mm-Supertele für das F-Bajonett

Nikon 800mm-Superteleobjektiv
Nikon 800mm-Superteleobjektiv

Nikon arbeitet an einem neuen Superteleobjektiv mit Festbrennweite. Es soll die Palette an Nikkor-Objektiven für das FX-Format (Vollformat) ergänzen. Das AF-S-Objektiv mit 800 mm Brennweite und einer hohen Lichtstärke von 1:5,6 ist mit einem Bildstabilisator (VR) ausgestattet und ist zum Autofokussystem aller FX-Format-Kameras von Nikon kompatibel.

 

Mit 800 mm bietet das Objektiv die längste Brennweite aller Nikkor-Autofokusobjektive. Es ist vor allem für Sport-, Presse- und Naturfotografen konzipiert. Dazu passt, dass das Objektiv auch staub- und wasserbeständig ist. Das Objektiv gibt es jedoch noch nicht im Handel, sondern erst als Prototypen. Wann das Objektiv erhältlich sein wird – und zu welchem Preis – mochte Nikon noch nicht sagen. Diese Infos sowie genauere Spezifikationen sollen zu einem späteren Zeitpunkt bekannt gegeben werden.

Sympla Rig-System von Manfrotto

Sympla Rig-System von Manfrotto
Sympla Rig-System von Manfrotto

Für Profi-Fotografen mit extralangen Brennweiten und für Videoproduzenten gibt es jetzt mit dem Sympla Rig-System von Manfrotto eine interessante Zubehörreihe. Die Rigs lassen sich mit verschiedenen Kameras verwenden und sorgen für möglichst verwacklungsfreie Videos. Extra für das neue System hat Manfrotto eine Micro-Webseite eingerichtet, in der alle Details des Systems erklärt werden. Am Rig kann nicht nur die Kamera, sondern auch das Zubehör befestigt werden – etwa ein Mikrofon. Getragen wird das Rig auf der Schulter, zusätzlich gibt es zwei Handgriffe.

Stative von Manfrotto: neue Modelle der 290 Serie

Neue Manfrotto-Stative der 290-Serie
Neue Manfrotto-Stative der 290-Serie

Die neuen Manfrotto-Stative der 290-Serie richten sich laut Anbieter vor allem an ambitionierte Hobbyfotografen. Sie sind schon ab 100 Euro erhältlich und daher preislich auch für Fotografieeinsteiger interessant. Die neuen Modelle zeichnen sich allesamt durch ein relativ geringes Packmaß aus, was sie auch für längere Fototouren tauglich macht.
Die 294-Reihe punktet vor allem durch eine hohe Maximalbelastbarkeit und eine komfortable Auszugshöhe. Mit hochwertigen Stativköpfen – 3-Wege-Neiger oder Kugelkopf – ausgestattet, lassen sich die Stative schnell und präzise einstellen. Die 294 Reihe wird zudem ab sofort durch ein 4-segmentiges Stativ und zwei Stativ-Sets mit hochwertigen Stativköpfen ergänzt. Durch die vier Beinsegmente haben die Stative ein recht geringes Packmaß von nur 48,5 cm.
Die Modelle der 293 Reihe sind im Kit mit 3-Wege-Neiger, Kugelkopf oder als Einzelstative erhältlich. Die Modelle mit dem MH293RC1 (3-Wege Kopf) sind dabei vor allem für Foto- und Videoanwendungen gedacht. Die Stativ-Familie bekommt durch das MT293A4 Zuwachs, das nun erstmals als Einzelstativ mit vier Beinsegmenten erhältlich ist. Das Packmaß von 44 cm macht es ebenfalls zu einer geeigneten Stativlösung für die Reise.

 

Durch zwei Einbeinstative wird das Sortiment abgerundet. Sie zeichnen sich durch eine Auszugshöhe von 151 cm aus. Klein, kompakt und leicht sind sie die beste Lösung, wenn Stabilität und geringes Gewicht gefragt sind.  Wie alle Stative der 290 Serie verfügen auch die neuen Modelle über eine stabile Aluminium-Konstruktion. Alle Stative der 293 und der 294 Reihe gibt es als Einzelstative und im Set, wobei die Stativkits rund zehn Prozent günstiger sind als die Kombination der Einzelteile. Dank der austauschbaren Stativköpfe haben ambitionierte Hobbyfotografen die Möglichkeit, den Stativkopf im Laufe ihres Fotografen-Werdegangs anzupassen.

 

Die Stative der 290 Serie auf einen Blick:

Produkt

max. Höhe

Packmaß

Belastung

Eignung

Preis in € (inkl. Mwst.)

MT293A3

149 cm

55,7 cm

4 kg

Foto, Video 99,90
NEU: MT293A4

138,5 cm

44 cm

4 kg

Foto, Video

109,90

MT294A3

169 cm

60 cm

5 kg

Foto, Video 119,90
NEU: MT294A4

151 cm

48,5 cm

5 kg

Foto, Video

129,90

 

Die Kits der 290 Serie auf einen Blick:

Produkt

max. Höhe

Packmaß

Belastung

Eignung

Preis in € (inkl. Mwst.)

MK293A3 – A3RC1

156,7 cm

63,4 cm

4 kg

Foto, Video 139,90
MK293A3 – A0RC2

157,6 cm

64,3 cm

4 kg

Foto 139,90
MK293A4 – A3RC1

147,6 cm

52,3 cm

4 kg

Foto, Video, Reise 149,90
MK293A4 –A0RC2

147,6 cm

52,6 cm

4 kg

Foto, Reise 149,90
MK294A3 – A0RC2

179 cm

70 cm

5 kg

Foto 169,90
MK294A3 – D3RC2

181 cm

72 cm

4 kg

Foto 169,90
NEU: MK294A4-A0RC2

161,5 cm

57,5 cm

5 kg

Foto

179,90

NEU: MK294A4-D3RC2

163 cm

59 cm

4 kg

Foto

179,90

 

Die Einbeinstative der 290 Serie auf einen Blick:

Produkt

max. Höhe

Min. Höhe

Belastung

Eignung

Preis in € (inkl. Mwst.)

MM294A4

151 cm

49 cm

5 kg

Foto, Reise, Video 49,90
MM294A3

151 cm

59 cm

5 kg

Foto, Reise, Video 44,90

 

Kompaktes Portrait-Objektiv von Nikon

Nikon AF-S Nikkor 85 mm 1.8G
Nikon AF-S Nikkor 85 mm 1.8G

Neues gibt es bei Nikons Objektiven: Mit dem AF-S Nikkor 85 mm 1:1,8G erscheint im März ein kleines Teleobjektiv, das seine Stärken vor allem bei Portraits ausspielen soll. Hierfür sorgt die Kombination aus klassischer Brennweite und hoher Lichtstärke (1:1,8). Dank der Lichtstärke von 1:1,8 können Fotografen das Hauptobjekt durch selektive Schärfe vom Hintergrund absetzen. Ein helles Sucherbild erleichtert zudem die Motivkontrolle.

Die optische Konstruktion des neu entwickelten Porträtobjektivs besteht aus neun Linsen in neun Gruppen. Ein speziell auf das Objektiv abgestimmter Silent-Wave-Motor (SWM) sorgt für einen leisen und gleichzeitig schnellen Autofokusbetrieb. Das kompakte 85-mm-Objektiv ist nur 7,3 cm lang und wiegt 350 Gramm. Damit ist es leichter als seine Vorgänger. Es ist durch Versiegelungen gegen Witterungseinflüsse geschützt. Kompatibel ist das AF-S Nikkor 85 mm 1:1,8G zu allen digitalen Nikon-Spiegelreflexkameras im FX-Format. In Verbindung mit einer digitalen Nikon-SLR im DX-Format erfasst das Objektiv einen Bildwinkel, der einer Brennweite von 127,5 mm an einer Kleinbildkamera entspricht. Es kann zudem mit den digitalen Spiegelreflexkameras der Einstiegsklasse eingesetzt werden, die nicht über einen integrierten Autofokusmotor verfügen.

Zum Lieferumfang des Objektivs gehören die Gegenlichtblende HB-62 und der Objektivbeutel CL-1015. Das AF-S Nikkor 85 mm 1:1,8G ist nach Angaben von Nikon ab Mitte März 2012 erhältlich; die Preisempfehlung liegt bei 530 Euro.

Technische Daten
Brennweite 85 mm
Lichtstärke 1:1,8
Kleinste Blende 16
Optischer Aufbau 9 Linsen in 9 Gruppen
Bildwinkel 28°30′ (18°50′ an Nikon DX-Format Kameras)
Naheinstellgrenze 0,8 m
Max. Abbildungsmaßstab 1:8,1
Blendenlamellen 7 (abgerundet)
Fokussierung Autofokus mit integriertem SWM; manuelle Fokussierung
Filterdurchmesser 67 mm
Durchmesser x Länge ca. 80 x 73 mm
Gewicht ca. 350 g
Mitgeliefertes Zubehör Gegenlichtblende HB-62, Objektivbeutel CL-1015

12-50 mm Zoom für die Olympus Pen

Olympus 12-50mm SLV EZ
Olympus 12-50mm SLV EZ

Für alle PEN-Kameras gibt es mit dem Olympus M.Zuiko Digital ED 12-50 mm 1:3.5-6.3 EZ im kommenden Jahr ein weiteres universelles Standard-Zoomobjektiv. Es verfügt über einen elektromagnetischen Zoommechanismus, der es  ermöglicht, nahezu lautlos und sanft zu zoomen. Das Zoom eignet sich daher sowohl für Video- als auch Fotoaufnahmen. Dabei stehen drei Zoomgeschwindigkeiten zur Verfügung.

Mehrfachbeschichtete sowie zwei asphärische Linsen dienen zum Ausgleich von Aberrationen. Im Makro-Modus ist eine 0,72-fache Vergrößerungbei 20 bis 50 cm möglich. Erstmalig befindet sich eine L-Fn-Taste an einem PEN-Objektiv. Mit ihr wird verhindert, dass die Kamera versehentlich das falsche Objekt scharfstellt. Neben der Automatik gibt es aber auch die Möglichkeit, das Objektiv manuell scharfzustellen und durch Verschieben des Zoomrings auf Manuell-Zoom umschalten.

Der maximale Bildwinkel beträgt 84 Grad, die Brennweite reicht von 24-100 mm (Kleinbild). Das Objektiv ist staub- und spritzwassergeschützt. Das Olympus M.Zuiko Digital ED 12-50 mm 1:3.5-6.3 EZ gibt es ab Ende Januar 2012 für rund 450 Euro. Darüber hinaus ist es auch im Kit mit den drei aktuellen Kameras, PEN Lite (E-PL3), PEN mini (E-PM1) sowie Olympus Flaggschiff PEN E-P3 erhältlich.

Lichtstarkes NX-Objektiv mit 85mm

Samsung 85mm
Samsung 85mm

Samsung liefert Nachschub für seine NX-Familie: mit einem lichtstarken Objektiv mit 85 Millimeter Brennweite. Das neue Makro-Objektiv punktet mit einer Lichtstärke von F1.4 und Samsungs i-Function. Der SSA-Fokusmotor sorgt zudem für eine leise und schnelle Scharfstellung. Das 85mm-Objektiv eignet sich besonders für die Porträt- und Sportfotografie sowie die Makrofotografie.

Der SSA-Fokusmotor bei Aufnahmen von schnellen Bewegungsabläufen und in der Sportfotografie eine schnelle Scharfstellung gewährleisten. Aufgrund einer ED-Linse (Extra-Low-Dispersion) verfügt das 85 Millimeter Objektiv über eine geringe Streuung und minimiert Abbildungsfehler. Der optische Aufbau des Objektivs setzt sich aus zehn Elementen in acht Gruppen zusammen. Asphärische Linsen sollen Schärfefehler korrigieren, um eine gute Bildqualität zu realisieren. Das Samsung 85 Millimeter Makro-Objektiv ist ab Dezember 2011 für rund 1.000 Euro erhältlich.

 

Technische Daten:

Brennweite
· 85 mm (bezogen auf KB: 130,9 mm)

Elemente in Gruppen
· 10 Elemente in 8 Gruppen
(1 ED Linse)

Bildwinkel
· 18,8°

Blende
· F1,4 (Minimum: F22, Lamellen: 7,
kreisrunde Blendenöffnung)

Gewindetyp
· Samsung NX Bajonett

Optische Bildstabilisierung
· Nein

Naheinstellgrenze
· 0,82 m

Maximaler Abbildungsmaßstab
· Ca. 0,13-fach

i-Scene-Modi
· Beauty Shot, Porträt, Kinder, Sport,

Gegenlicht, Nacht
Gegenlichtblende
· Inklusive

Filtergröße
· 67 mm

Max. Durchmesser x Länge
· 79 x 92,2 mm

Gewicht
· Ca. 714 g (ohne Gegenlichtblende)

Betriebstemperatur
· 0–40 °C

Luftfeuchtigkeit während des
Betriebs
· 5–85 %

Profi-Stative für schwieriges Gelände

Braun Ceres 1103
Braun Ceres 1103

Die Braun Photo Technik legt eine ganze Serie von hochwertigen stabilen Stativen auf, die besonders für Aufnahmen in schwierigem Gelände gedacht sind. Die insgesamt fünf Profi-Stative von BRAUN verfügen über einen Drei-Wege Metallkopf, eine Schnellwechselplatte sowie Stativbeine mit drei Segmenten. Eine Wasserwaage zur Justierung und drehbare Gummipuffer zum Herausschrauben eines Dorns für besseren Stand sind ebenfalls mit dabei.

Die neuen Braun Ceres-Fotostative sind allesamt sehr leicht und haben ein kompaktes Packmaß. Die maximale Arbeitshöhe der Fotostative liegt zwischen 137 und 180 cm. Das Gewicht reicht von 950 Gramm bis zu 2,65 Kilo. Alle Modelle werden inklusive einer Stativtasche für den Transport ausgeliefert.

 

 

 

 

 

Hier eine Übersicht über die Stative. Weitere Informationen gibt es bei Braun Phototechnik:

Ceres 1003

  • Mind. Arbeitshöhe: 54,5 cm
  • Max. Arbeitshöhe: 137 cm
  • Makroposition: 25 cm
  • Gewicht: 1280 Gramm
  • max. Tragfähigkeit: 3,0 kg
  • Packmaß/gefaltet: 58 cm
  • ca. 120 Euro

 

Ceres 1103

  • Mind. Arbeitshöhe: 61 cm
  •  Max. Arbeitshöhe: 154 cm
  • Makroposition: 29,6 cm
  • Gewicht: 1800 Gramm
  • max. Tragfähigkeit: 3,5 kg
  • Packmaß/gefaltet: 64,5 cm
  • ca. 160 Euro

 

 

Ceres 1203

  • Mind. Arbeitshöhe: 57 cm
  • Max. Arbeitshöhe: 180 cm
  • Makroposition: 36,5 cm
  • Gewicht: 2650 Gramm
  • max. Tragfähigkeit: 4 kg
  • Packmaß/gefaltet: 73,3 cm
  • ca. 220 Euro

 

 

Ceres 1018

  • Mind. Arbeitshöhe: 50 cm
  • Max. Arbeitshöhe: 151,5 cm
  • Makroposition: 25,9 cm
  • Gewicht: 950 Gramm
  • max. Tragfähigkeit: 2,5 kg
  • Packmaß/gefaltet: 52,4 cm
  • ca. 95 Euro

 

 

Ceres 1019

  • Mind. Arbeitshöhe: 50 cm
  • Max. Arbeitshöhe: 151 cm
  • Gewicht: 1100 Gramm
  • max. Tragfähigkeit: 2,5 kg
  • Packmaß/gefaltet: 53 cm
  • ca. 130 Euro