Boinx Photo Presenter 4 mit neuer Oberfläche

Boinx hat seine neue Präsentationssoftware für MacOS gerade auf der Macworld 2010 in San Francisco vorgestellt. Die Oberfläche soll nun noch einfacher zu bedienen sein, zudem hat Boinx neue Themenvorlagen für die schnelle Erstellung von Präsentationen und Bildershows integriert. Dabei kann Photo Presenter 4 auf iPhoto- und Aperture-Bibliotheken zugreifen wie auch Bilder direkt aus Ordnern, Digitalkameras oder DVDs einlesen. Photo Presenter 4 fügt wie in der Vorgängerversion Bilder, Musik und Videos zusammen. Die fertige Präsentation lässt sich unter anderem für den iPod, das iPhone oder Apple TV exportieren. Neu ist auch der Stand-Alone-Player, mit der man die Presenter-Show abspielen kann, ohne das 25 Euro teure Programm zu besitzen. Wer will, kann die Show auch direkt auf Flickr laden. Um die Diashow zu schützen, lassen sich nun eigene Wasserzeichen festlegen.

Photo Presenter 4 von Boinx ist ab sofort als Download für 25 Euro erhältlich, eine Box-Version soll folgen. Das Tool benötigt Mac OS X 10.5 oder 10.6, eine Windows-Version gibt es nicht. Der Hersteller empfiehlt zudem eine Grafikkarte mit Core Image-Unterstützung für die Anzeige von Effekten.