Boinx Foto Magico 3 bindet HD-Videos ein

Im Gegensatz zu der Diashowfunktion von Apple iPhoto ist Foto Magico von Boinx darauf ausgelegt, Geschichten zu erzählen. Mit Kamerafahrten und Musikuntermalungen wird der Fotograf zum Regisseur. In der Pro-Version von Foto Magico 3 hat Boinx diese Funktionen ausgebaut. So lassen sich nun Videos in die Diashow einbinden. Dabei arbeitet Foto Magico auch mit Clips in HD-Qualität. Eine weitere wichtige Neuerung von Foto Magico 3 liegt in der Audiobearbeitung. Konnte man bisher die Diashow nur mit einer Tonspur unterlegen , lassen sich nun bis zu drei Tracks kombinieren. Um einen Kommentar zu der Diashow aufzusprechen, ist ein neuer Audio-Recorder integriert. 

Boinx Foto Magico 3 Pro mit Photo Presenter im Bundle

Erstmals liegt Foto Magico 3 Pro die "kleine" Diashow-Software von Boinx Photo Presenter bei – allerdings nur als Beta der ebenfalls neuen Version 4. Photo Presenter beschränkt sich wie iPhoto auf das schnelle und bequeme Anzeigen von Bildern. Wer auch die Diashow schnell und ohne Aufwand erstellen möchte, kann diese Aufgabe nun einem neuen Assistenten anvertrauen. Wie schon in den Versionen zuvor ist in Foto Magico zudem ein Standalone-Player integriert, mit dem sich die Diashow auch auf Rechnern abspielen lässt, auf denen Foto Magico nicht installiert ist.

Foto Magico 3 läuft auf Apple-Rechner mit Mac OS X 10.5 oder später. Die Software gibt es in einer Home- und einer Pro-Version. In der Pro-Version für rund 150 US-Dollar sind die Neuheiten wie Photo Presenter, die Video-Funktion und die Unterstützung von drei Tonspuren integriert. Und nur die Pro-Version kann die Bibliotheken der Bildprogramme Lightroom und Aperture auslesen. Effekte und Übergange stehen jedoch auch in der Home-Version für rund 30 US-Dollar zur Verfügung. Boinx bietet zudem vergünstigte Updates an. Besitzer von Foto Magico 2.x beispielsweise können für 89 US-Dollar auf Version 3 upgraden. Mehr Infos und den Download gibt es auf der Webseite von Boinx.