Aquasoft Diashow 7 mit neuer Timeline

Aquasoft hat seine Multimediasoftware laut eigener Aussage komplett überarbeitet und erweitert. Zu den neuen Funktion zählen eine Timeline mit zoombarer, adaptiver Zeiteinteilung sowie diverse Schritt-für-Schritt-Assistenten, mit denen sich die fertige Diashow auf mobile Geräte wie etwa den iPod, die Playstation Portable, digitale Bilderrahmen oder einen PDA übertragen lassen. Zudem sind nun über 150 Überblendeffekte integriert, auch Texte können an Bewegungspfaden entlang animiert werden. Zu den neuen Texteffekten zählt ein Sinuswelleneffekt. Vorlagen wie Schneeflocken, Sprechblasen, Brillen, Hüte oder Konfetti können direkt in die Diashow gestempelt werden. Der neue Layoutdesigner kann nun die Diashow direkt im aktuellen Fenster abspielen, ohne dass es dafür nötig wäre, das Programm zu verlassen oder in den Vollbildmodus zu wechseln. Außerdem bietet das Programm einen neuen Farbauswahldialog, erlaubt das Drehen von Bildern/Videos/Text in der Bewegungsrichtung und dreht Hochkantbilder automatisch. Falls die entsprechenden EXIF-Daten fehlen, erfolgt die Drehung per Mausklick.

Wie in der Vorgängerversion wird das Ergebnis als Videodatei gespeichert, als Bildschirmschoner exportiert, auf CD oder DVD gebrannt oder bei YouTube ins Internet gestellt. Zudem kann Aquasoft Diashow 7 eine Präsentation jederzeit live, im Vollbild und in HD-Auflösung über einen Beamer an die Wand werfen.

Aquasoft Diashow 7 Premium kostet rund 40 Euro. Ambitionierte Fotografen können auch die Aquasoft Diashow 6 Ultimate für rund 70 Euro verwenden. Diese Version bietet weitere Funktionen wie ein DVD-Authoring, erweiterte Animationsmöglichkeiten und einem HDTV-Export im AVI- und WMV-Format.

Aquasoft Diashow 7 läuft auf allen PC-Systemen mit Windows XP, Vista und 7. Eine kostenlose Testversion steht für beide Versionen bereit. Sie läuft 30 Tage und fügt ein Wasserzeichen in die verwendeten Bilder ein.